ISLÄNDISCHE SCHWEIZ

14.8.2017

Nicht erst seit unseren Reisen nach Island und Grönland sind wir fasziniert von Gletscher und Eis. Eindrückliche Eiswelten gibt es auch in der Schweiz: In der Nähe des Klassenpasses kalbert ein Gletscher direkt in einen See. 

 

Bereits auf der Fahrt zum Pass zeigte sich die rauhe Bergwelt mystisch nebelverhangen und rauh. Die blauen Löcher im Himmel wurden zusehends zahlreicher. Perfekt für einen ersten Abstecher zum Griesssee im Abendlicht. Wir wandern zu einer Moräne, und dann der erste Blick auf den Gletschersee: Wow! Unzählige Eisbrocken schwimmen im See und kurz darauf hören wir ein erstes dumpfes Grollen. In lautem Getöse stürzen weitere Eismassen in das Gewässer. Ein wunderbarer Platz zum Fotografieren, sowohl abends, wie auch am nächsten Morgen. Bei aller Faszination darf dabei jedoch nicht vergessen werden, dass jederzeit ein neuer Abbruch folgen kann. Der idyllische Picknickplatz direkt am Ufer wird dann plötzlich von einer Flutwelle überrollt und die Eisblöcke sind zahlreicher und ganz neu geordnet... Ein kurzer Sprint rettet zum Glück unsere Ausrüstung. 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

Share on Facebook
Please reload

HEILUNG DURCH SCHÖNHEIT

ZAUBER DES ZERFALLS

ARCHITEKTURFOTOGRAFIE

GOLDENES ENGADIN

1/2
Please reload

WEITERE BLOGEINTRÄGE